Hast du mal nen Euro? Die "Mini-GmbH" kommt

25. May 2007 - 16:18 -- Maximilian Sterz

Die Bundesregierung hat einen Gesetzentwurf vorgelegt, der das GmbH-Recht grundlegend modernisieren und Existenzgründungen erleichtern soll.

Grund für die Modernisierung und Entbürokratisierung ist v.a. die zunehmende Beliebtheit der englischen Rechtsform Limited (Ltd.), die auch gerne für Internet-Startups eingesetzt wird.

Das Mindeststammkapital für die klassische GmbH soll auf 10.000 reduziert werden, zudem wird es möglich sein, eine "haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaft" (GmbH UG) zu gründen, für die zunächst nur ein Euro eingezahlt werden muss. Auch der Gang zum Notar bleibt Gründern nach dem neuen Gesetzentwurf in vielen Fällen erspart.

Mehr zum Thema bei gründerszene, Basic Thinking oder sueddeutsche.de.

Kommentare

Unter http://blog.imedo.de haben wir gerade Beitrag zu GmbH vs. Limited aus Gründersicht gepostet, der deutlich macht, dass der Schritt zur "mini-GmbH" sicher wichtig ist, aber wohl noch nicht ganz ausreichend. Auch behandelt werden Fragen wie Gründungskosten und Co... Sicherlich interessant für Gründer oder diejenigen, die kurz davor stehen... Demnächst mehr...