Der Ober-Wikipedianer

26. August 2006 - 13:45 -- Lisa Sonnabend

Wer der König von Mallorca ist, gehört leider inzwischen zur Allgemeinbildung. Genauso wie die Tatsache, dass Deutschland keinen König mehr hat. Doch nun hat die österreichische Zeitung Der Standard einen Text über den König von Wikipedia geschrieben: Simon Pulsifer. Er hat die meisten Beiträge für das Online-Lexikon verfasst.

Der 24-jährige Kanadier hat bereits 2000 bis 3000 Eigenbeiträge verfasst und mehr als 80.000 Wikipedia-Einträge überarbeitet. Von sich aus bezeichnet er sich als Nerd, Stubenhocker und Streber, so ist zu lesen. Über seine Motivation, täglich zehn Stunden für Wikipedia zu schreiben, sagt er: "Ich finde es faszinierend, dass Millionen sofort lesen können, was ich geschrieben habe." Und früher einmal: "It's important that people around the world have access to free, accurate and unbiased information. Wikipedia tries to do that, and it's a very honourable and admirable goal."

Der Standard-Artikel wurde von der in Kanada lebenden Korrespondentin Bernadette Calonego geschrieben, die auch für die SZ arbeitet. Mit Web 2.0 kennt sie sich nicht sonderlich gut aus und so beschränkt sich der Text auf Klischees wie "Jemand wie Pulsifer hat keine Freundin". Interessanter und mit Links zu anderen Artikeln ist dagegen die Wikipedia-Seite über Pulsifer.