"Sie werden von der Rechtssprechung diszipliniert werden" - Medienrechtler Fricke über die BILD-Leserreporter

14. September 2006 - 10:36 -- Lisa Sonnabend

Welche rechtlichen Probleme sehen Sie für die BILD-Leserreporter?
Ernst Fricke: Das gesamte Zivil- und Strafrecht gilt natürlich auch für sogenannte BILD-Leserreporter. Da die BILD-Zeitung den Leserreporter nicht ausdrücklich bevollmächtigt und beauftragt hat, ist keine sogenannte "Haftungskette" gegeben, nach der über §278 BGB ein Schuldner auch für ein Verschulden seines Erfüllungsgehilfen haftet. Auch die Haftungsprivilegierung nach §831 BGB für den sogenannten Verrichtungsgehilfen greift hier nicht.

Der große Klick - wie die Bild ihre Leser-Reporter in Gefahr bringt

13. September 2006 - 11:59 -- Lisa Sonnabend

Thomas Gottschalk schwitzt in braunem Trainingsanzug beim Nordic Walking, Bahnchef Hartmut Mehdorn ist im Flugzeug eingenickt und Alt-Kanzler Gerhard Schröder sonnt sich in Badehose auf Borkum. Diese Fotos hätte Deutschland nie zu sehen bekommen, zöge nicht seit zwei Monaten eine große Schar von Laien-Paparazzis durchs Lande. Bild-Leserreporter heißen diese offiziell. Europas größte Zeitung spendiert ihnen 500 Euro für jedes Foto, das veröffentlicht wird.

Noch Kandidaten für BOBs-Award der Deutschen Welle gesucht

12. September 2006 - 18:12 -- Lisa Sonnabend

Es werden noch Kandidaten für die International Weblogs Awards "Best of the Blogs" (BOBs) der Deutschen Welle gesucht.

Über das Eingabeformular können Sie bis zum 30. September 2006 ein Weblog oder einen Podcast für eine der 15 Kategorien vorschlagen: Best Weblog, Best Corporate Blog, Best Podcast, Blogwurst Award, Best Weblog/Sprache und dem Reporter ohne Grenzen Award. Die Auszeichnung für das "Best Weblog/Sprache" wird jeweils in zehn Sprachen vergeben.

Bedroht lonelygirl15 das Web 2.0?

11. September 2006 - 13:29 -- Lisa Sonnabend

Eigentlich war klar, dass da etwas nicht stimmen kann, mit dem Mädchen auf YouTube. Nun hat die Los Angeles Times
herausgefunden: lonelygirl15 ist gar nicht echt, sondern eine Marketingstrategie.

lonelygirl15 filmte sich immer perfekt geschminkt und gekleidet, ihre Geschichten waren von einer herzzerreißenden Sehnsucht. Eine halbe Million Menschen schaute ihre Filme auf YouTube.

Spiegel Online: Redesign beim Roten Riesen

6. September 2006 - 18:59 -- Maximilian Sterz

Dass Spiegel Online eigentlich ein Blog sei, hat Chefredakteur Mathias Müller von Blumencron bereits letztes Jahr erklärt. Nicht wenige wunderten sich darüber, denn auf spiegel.de war davon nicht viel zu merken.

Nun hat man die Seite grundlegend umgestaltet und auch dieses Mal ist von Bescheidenheit nur wenig zu spüren. Vollmundig verkündet die Redaktion:

Mehr als die Hälfte aller Deutschen arbeitet am Computer

4. September 2006 - 13:27 -- Lisa Sonnabend

57 Prozent der Arbeitnehmer benutzen im Job einen PC, teilte der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) unter Berufung auf Zahlen der Europäischen Statistikbehörde Eurostat mit.

Erstmals ist damit die Marke von 50 Prozent überschritten worden. Deutschland liegt dabei weit über dem EU-Durchschnitt von 49 Prozent. Mit Internetzugang am Arbeitsplatz arbeiten inzwischen 40 Prozent der deutschen Beschäftigten, nach 29 Prozent im Vorjahr.

Wikipedia in China: Jimbo Wales bleibt hart

2. September 2006 - 19:22 -- Lisa Sonnabend

Jimmy Wales, Gründer des Online-Lexikons Wikipedia, hat erklärt, dass er sich nicht der Zensur in China unterwerfen werde, wie es andere Webseiten gemacht haben. Wikipedia wird seit Oktober in China blockiert. Chinesische Internetnutzer sind gezwungen, "Klone" von Wikipedia aufzurufen.

Auf einem Treffen mit Wikipedianern in Hongkong, wo die Webseite zugänglich ist, erklärte Wales, er sei nicht bereit, seine Unabhängigkeit aufzugeben. Er sagte:

Das Netz der Spinne: Google auf Expansionskurs

1. September 2006 - 18:56 -- Lisa Sonnabend

Ist das der Beginn einer erfolgreichen Partnerschaft? Google-Chef Eric Schmidt ist am Mittwoch in den Aufsichtsrat der Computerfirma Apple gewählt worden. Hendrik Speck, Professor für Informatik an der Fachhochschule Kaiserslautern, sieht darin einen ersten Schritt für eine engere Zusammenarbeit der beiden Hauptkonkurrenten des Software-Riesen Microsoft. "Es ist sicher mehr als eine personelle Verflechtung. Google könnte nun für das Online-Musikportal 'I-Tunes' werben.

Haben wir Angst vor der Dotcom-Blase?

26. August 2006 - 13:30 -- Lisa Sonnabend

Warum hängt Deutschland beim Web2.0-Boom hinterher?, fragt Focus Online in seinem Artikel Angst vor der Dotcom-Blase - und Autorin Jessie Seyfer sucht nach Gründen.

Der befragte Mario Sixtus meint:

"Dann kam das Internet, und auf einmal hieß es: 'Ich will nicht den ganzen Tag vor dem Rechner sitzen.' Wenn etwas Neues kommt, gibt es hierzulande immer viel Skepsis."

Pages

Subscribe to netzthemen RSS