Die Notwendigkeit einer inderdisziplinären Internetwissenschaft

19. August 2006 - 17:46 -- Lisa Sonnabend

Eine inderdisziplinäre Internetwissenschaft ("science of the Web") haben der Erfinder des World Wide Web Tim Berners-Lee, Daniel J. Weitzner vom Massachusetts Institute of Technology, Wendy Hall und Nigel Shadbolt von der britischen Universität Southampton und James Hendler von der University of Maryland im Magazin Computer Science (11. August 2006) gefordert.

Brechts Web-2.0-Vermächtnis: Die Radiotheorie

14. August 2006 - 23:33 -- Lisa Sonnabend

Der Dramatiker und Lyriker Bertolt Brecht ist heute vor 50 Jahren gestorben.

Brecht hatte bereits ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen den Medienschaffenden und dem Publikum gefordert - wie es bei Wikis und Weblogs nun erstmals verwirklicht werden kann.

So postulierte Bertolt Brecht in seiner Radio-Theorie in den 30er Jahren:

Times: Die 50 coolsten Webseiten

14. August 2006 - 23:26 -- Lisa Sonnabend

Die Times hat die 50 coolsten Webseiten des Jahres 2006 gewählt.

Ausgezeichnet wurde in den Kategorien: Unterhaltung, Shopping, Nachrichten, Social-Networks, "Zeitverschwender", Reise und Websuche.

Many of this year's choices are shining examples of Web 2.0: next-generation sites offering dynamic new ways to inform and entertain, sites with cutting-edge tools to create, consume, share or discuss all manners of media, from blog posts to video clips.

NY Times: Amateurs Get in on the Paparazzi Beat

14. August 2006 - 18:06 -- Lisa Sonnabend

In der New York Times gibt es einen interessanten Artikel über den Trend der europäischen Zeitungshäuser, Lesern Geld für selbst geschossene Paparazzi-Fotos zu zahlen: Amateurs Get in on the Paparazzi Beat.

Beispiel Bild-Zeitung mit ihren Leser-Reportern während der WM:

"The paper paid 500 to 1,000 euros for photos printed in the reader-reporter pages, and, by the end of the World Cup tournament, as many as 1,000 pictures were arriving daily."

Gefängnis? tagesschau.de zum ersten Papstinterview

14. August 2006 - 10:31 -- Lisa Sonnabend

Muss der Papst ins Gefängnis? Was hat er verbrochen? tagesschau.de titelt zum ersten Fernsehinterview eines Papstes: "Papst Benedikt XVI. stellt sich".

Vielleicht war dieser Satz schuld:

"Aber wenn man nur Know-how weitergibt, nur beibringt, wie man Maschinen macht und mit ihnen umgeht, und wie man Verhütungsmittel anwendet, dann braucht man sich nicht zu wundern, dass am Schluss Krieg herauskommt und AIDS-Epidemien."

Pages

Subscribe to netzthemen RSS