NY Times: Amateurs Get in on the Paparazzi Beat

14. August 2006 - 18:06 -- Lisa Sonnabend

In der New York Times gibt es einen interessanten Artikel über den Trend der europäischen Zeitungshäuser, Lesern Geld für selbst geschossene Paparazzi-Fotos zu zahlen: Amateurs Get in on the Paparazzi Beat.

Beispiel Bild-Zeitung mit ihren Leser-Reportern während der WM:

"The paper paid 500 to 1,000 euros for photos printed in the reader-reporter pages, and, by the end of the World Cup tournament, as many as 1,000 pictures were arriving daily."

Weiter steht in dem Artikel:

"Mr. Fest (a member of the Bild editorial board) says it will not be long before a reader-generated picture of a newsworthy event will run on the front page."

Leser-Reporter im Zeitalter des Caroline-Urteils: Da ist Ärger vorprogrammiert!