3.3.1 Die technische Infrastruktur und ihre Folgen

Der Charakter einer Online-Community hängt wesentlich von ihrer thematischen Ausrichtung ab, scheint aber auch stark von der jeweiligen technischen Infrastruktur geprägt zu sein. Als synchrone und asynchrone Kommunikationsformen kommen dabei hauptsächlich Chats, Foren, Mailing-Listen, Bulletin-Board-Systeme, Weblogs und WikiWebs zum Einsatz.122

Wie bereits erwähnt, wird die Arbeitsatmosphäre innerhalb eines Wikis von den beteiligten Autoren als besonders produktiv und angenehm empfunden. Eine unbedachte Frage in den Newsgroups des Usenet zu stellen, kann für den Benutzer, der mit den netzspezifischen Verhaltensregeln – der so genannten „Netiquette“ - nicht richtig vertraut ist, mitunter zur Folge haben, dass man ihn im besten Fall einfach ignoriert, möglicherweise aber auch als 'Idioten'123 oder ähnlich beleidigend tituliert.124 Dies ist vor allem dem Umstand geschuldet, dass sich der Informationsgehalt in Newsgroups über eine Vielzahl einzelner Beiträge organisiert, die in einer Art dialogisch-linearen Abfolge den Verlauf des so genannten „threads“ bilden. Eine Newsgroup oder ein Webforum besteht oftmals aus tausenden solcher Diskussionsfäden, wodurch sich schnell Redundanzen ergeben, die das Eingreifen einer moderierenden Instanz nötig machen.

Die Informationsdichte, die sich durch das kollaborative Bearbeiten von Beiträgen in WikiWebs erzeugen lässt, ist hingegen wesentlich höher, wie der Vergleich eines Wikis mit der Forenstruktur eines Bulletin-Board-Systems (BBS) verdeutlicht:

Wir haben über einen Zeitraum von ca. 12 Monaten zwei Systeme, ein BBS und ein WikiWeb mit einem ähnlichen Kommunikationsaufkommen von 50.000 Beiträgen verglichen. Im Forum waren diese Beiträge als Einzelbeiträge in hierarchischer Form vorhanden. Die Vielfalt war nicht mehr überschaubar oder lesbar, nur mehr Suchfunktionen konnten Nützliches zu Tage fördern. Das BBS-Archiv konnte nicht gepflegt, nicht systematisch am neuesten Stand gehalten werden. Im WikiWeb waren aus ähnlichen 50.000 Beiträgen nur 1.200 Seiten entstanden, die Struktur der einzelnen Beiträge war weitgehend verschwunden. Jede Seite wurde also im Schnitt 40x ergänzt, kommentiert und überarbeitet. Die Seiten waren einigermaßen geordnet, die Namen der Seiten standen in einer sinnvollen Relation zum Inhalt, es waren auch brauchbare Ordnungsstrukturen entstanden. Es gab und gibt keine Probleme mit der Aktualisierung des Content.125

Die Möglichkeit, qualitativ hochwertige Inhalte kollaborativ zu erstellen, drängt geradezu Analogien mit dem Printmedium Buch auf: „Statt Systemen, die einem Briefwechsel ähneln, bekommen wir etwas, das einem entstehenden Buch gleicht.“126 Die Vorstellung des entstehenden Buchs – also die gedankliche Verbindung des prozessualen Charakters netzbasierter Zusammenarbeit mit dem drucktechnischen Paradigma der Abgeschlossenheit und Ganzheit – wirft wiederum die Frage nach der Stellung des Werkbegriffs in den digitalen Datennetzen auf.

Gerade für das Wikipedia Projekt erscheint dieses Problem von höchster Relevanz, da sich ein großer Teil der Community zum Ziel gesetzt hat, eine Nachschlagewerk von qualitativ hohem Niveau zu erstellen. Wie versucht wird, die von ihren Produktionsprinzipien her grundsätzlich unabgeschlossene Textform eines WikiWebs in fixierte – und damit auch zitierbare – Werkformen zu überführen, soll im sechsten Kapitel dieser Arbeit näher erläutert werden.

Fußnoten:

122 Vgl. „Computervermittelte Kommunikation“ In: de.wikipedia.org (07.02.2005, 14:06). URL: http://de.wikipedia.org/wiki/Computervermittelte_Kommunikation (23.03.2005, 13:30).

123 Vgl. Raymond, Eric S.: How To Ask Questions The Smart Way [Disclaimer]. (28.10.2004). URL: http://www.catb.org/~esr/faqs/smart-questions.html (23.03.2005).

124 Als problematisch sind hier vor allem redundante, irrelevante oder themenferne („off-topic“) Fragen anzusehen. Generell gilt im Usenet die Regel: „Erst lesen, dann denken. Noch einmal lesen, noch einmal denken. Und _dann_ erst posten!“ Vgl. hierzu die deutsche Fassung der usenet-spezifischen Netiquette: Netiquette fuer "de.*" (05.07.1995). URL: http://www.kirchwitz.de/~amk/dni/netiquette (23.03.2005).

125 Leitner 2003, S.32.f.

126 Leitner 2003, S.32.