StudiVZ-Blog: Gegendarstellung à la Web 2.0

11. January 2007 - 17:36 -- Maximilian Sterz

Konstantin Urban, Chef von Holtzbrinck Networks, hat sich in einem Interview mit manager-magazin.de zum Thema Datensicherheit bei der kürzlich von der Holtzbrinck-Gruppe erworbenen Studenten-Community StudiVZ geäußert:

Selbstverständlich musste man nachrüsten, und das hat StudiVZ getan. Die Datensicherheit ist jetzt gegeben. Unlängst hat der Chaos Computer Club vergebens versucht, sich ins System zu hacken. Auch die Seite ist jetzt stabil.

Einige Hacker fühlten sich wohl provoziert und so folgte eine Gegendarstellung prompt - und zwar gestern Nacht auf dem offiziellen StudiVZ-Blog. Dort war u.a. an die StudiVZ-Nutzer gerichtet zu lesen:

Der Chaos Computer Club beteiligt sich nicht an solchen 'Hackt uns doch'-Mätzchen wie dem von studiVZ ausgerufenen Wettbewerb. Es kommt leider vor, dass einzelne Spinner von sich behaupten, 'im Namen des CCC' zu handeln, wie wohl auch hier geschehen. Mit dem Chaos Computer Club hat das jedoch nichts zu tun.

Die 'Hackt uns doch'-Mätzchen dürften auf eine umstrittene Ausschreibung der StudiVZ-Betreiber anspielen, bei der aufgedeckte und übermittelte Sicherheitslücken mit 256 Euro entlohnt wurden.

Zwar steht keineswegs fest, ob der CCC tatsächlich etwas mit der Gegendarstellung zu tun hat - dennoch sorgte die Aktion in Bloggerkreisen für Belustigung. Das gehackte StudiVZ-Blog wurde mittlerweile vom Netz genommen, die vollständige Gegendarstellung ist z.B. auf blogbar.de dokumentiert.

Kommentare

Submitted by Natalie (not verified) on

Hi habe hier mal eine gute Alternative zu StudiVZ gefunden:
http://www.stuxum.de

Ciao
Naty

Submitted by Peter (not verified) on

Ja echt gut gemachtes Studentenverzeichnis, gefällt mir.
Wollen wir mal sehen, ob die auch gehackt werden ;)
Gruß
Peter